Aktuelles

Neuigkeiten zum "Dreilandspiel"

Das in der Probephase stehende Dreilandspiel, welches auf Initiative von Béa Bieber, Präsidentin des Oberrheinrats, in Zusammenarbeit mit der Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW) erarbeitet wurde, soll Schulen im Dreiland möglichst bald zur Verfügung stehen. Entdecken Sie den aktuellen Stand im Video.

1. Plenarversammlung 2024 | Rheinfelden (Aargau), 14.06.2024

Plenarversammlung des Oberrheinrats: Im Krisenfall am Oberrhein gemeinsam handeln

Wie kann sich der Oberrhein mit Blick auf Krisensituationen und klimabedingte Herausforderungen besser grenzüberschreitend koordinieren? In seiner Plenarversammlung am 14. Juni 2024 in Rheinfelden (Aargau) hat der Oberrheinrat Resolutionen in den Bereichen Rettungsdienste und Krisensituationen, Klimaresilienz sowie dem Berufseinstieg von Jugendlichen gefasst.

Foto: RWG Baden-Baden

Gelebte grenzüberschreitende Zusammenarbeit im Richard-Wagner-Gymnasium in Baden-Baden

Béa Bieber, Grossrätin des Kantons Aargau und Präsidentin des Oberrheinrats, besuchte am 7. Juni 2024 gemeinsam mit Regierungspräsidentin Sylvia M. Felder, Präsidentin der Oberrheinkonferenz, das Richard-Wagner-Gymnasium in Baden-Baden, dem im Jahr 2021 das Oberrheinsiegel verliehen wurde.

61. Generalversammlung der Regio Basiliensis | Rheinfelden (Aargau), 06.06.24

Präsidentin des Oberrheinrats zu Gast bei der Generalversammlung der Regio Basiliensis

Am 6. Juni 2024 fand in Rheinfelden (Aargau) die 61. Generalversammlung der Regio Basiliensis statt. Béa Bieber, Präsidentin des Oberrheinrats nahm in diesem Rahmen an einer Podiumsdiskussion zum Thema "Sozialer Zusammenhalt – Chance oder Belastung für die trinationale Grenzregion" teil.

Plenarversammlung des Oberrheinrats am 29.06.2020 in Karlsruhe

1. Plenarversammlung 2024 in Rheinfelden

Die nächste Plenarversammlung des Oberrheinrats findet am Freitag, den 14. Juni 2024 unter dem Vorsitz von Béa Bieber in Rheinfelden (Aargau) statt.

Das Gebiet des Oberrheinrats
Klicken Sie auf die Karte für eine grössere Ansicht

Der Oberrheinrat

Das trinationale Parlament der Oberrheinregion

Keine andere europäische Region arbeitet grenzüberschreitend so eng und erfolgreich zusammen wie die Trinationale Metropolregion Oberrhein. Mit ihren 6 Mio. Einwohnerinnen und Einwohnern bildet sie einen einzigartigen gemeinsamen Kultur-, Lebens- und Wirtschaftsraum.

Der deutsch-französisch-schweizerische Oberrheinrat ist die Versammlung der politisch Gewählten dieser Region. Ihm gehören 71 Mitglieder aus den vier Teilregionen Elsass, Nord- und Südbaden, Südpfalz und Nordwestschweiz an: Parlamentsmitglieder, Mitglieder von Regional- und Departementalräten, Landrätinnen und Landräte, BürgermeisterInnen.

Primäre Aufgaben des Oberrheinrats sind die gegenseitige Information und die politische Absprache zu wichtigen die Region betreffenden Fragen. Weiter ist er Impulsgeber für neue grenzüberschreitende Initiativen. Seine Stellungnahmen richtet er – in der Regel als Resolutionen – an die regionalen und nationalen Regierungen, die Oberrheinkonferenz, die Europäische Union und weitere Adressaten.

Wichtigste Partnerin des Oberrheinrats ist die Oberrheinkonferenz. Im Oberrheinrat eingebunden sind die vier Eurodistrikte der Oberrheinregion.

Das gemeinsame Dach bildet die 2010 staatlich anerkannte Trinationale Metropolregion Oberrhein.

Mehr zum Oberrheinrat und seiner Rolle.